Kin­der­rech­te in der Kom­mu­ne —  Wie geht das?

Kapi­tel 5 von 6

Du konn­test nun schon eini­ge Berei­che und The­men ken­nen ler­nen, in denen du dich enga­gie­ren kannst und wie du die Kin­der­rech­te stark machen kannst. Doch wie sieht es eigent­lich bei dir zu Hau­se aus, in dei­ner eige­nen Kom­mu­ne — also der Stadt oder dem Dorf in dem du lebst?

Die Ver­wirk­li­chung der Kin­der­rech­te ist eine wich­ti­ge kom­mu­na­le Auf­ga­be, denn Stadt- und Gemein­de­po­li­tik, kom­mu­na­le Pro­gram­me und Ent­schei­dun­gen prä­gen in hohem Maße das Leben von Kin­dern und Jugend­li­chen. Aber wel­che Rol­le spie­len die Rech­te der Kin­der in Berei­chen der Bil­dung, Gesund­heit, Woh­nen und Mobi­li­tät wirk­lich und wie ist das Rech­te auf Betei­li­gung vor Ort umge­setzt? Kon­kret heißt das, ste­hen aus­rei­chend Spiel- und Sport­plät­ze zur Ver­fü­gung? Gibt es Kul­tur­ange­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che? Sind die Fahr­rad- und Geh­we­ge sicher, gibt es aus­rei­chend Grünflächen?

Was denkst du?
ber­prüft euer Wohn­um­feld. Ist der Schul­weg sicher? Sind die Gerä­te auf den Spiel­plät­zen sicher? Sind genug Frei­flä­chen zum Spie­len vor­han­den? Gibt es ein Jugend­hei­me oder eine ähn­li­che Ein­rich­tung, wo ihr euch tref­fen könnt?

Quel­len: