Home Haus_bearbeitet-1
zurueckpfeil_bearbeitet-1

Par­ti­zi­pa­ti­on

Eine Schu­le — wie von UNS gemacht

Fällt Dir eine Situa­ti­on ein, von der Du sagen kannst: hier war ich in der Schu­le so rich­tig beteiligt!

Wahr­schein­lich wirst du wenigs­ten 4 Kri­te­ri­en ange­kreuzt haben und — mehr geht immer. Wir spre­chen von 100 pro­zen­ti­ger Betei­li­gung, wenn alle Kri­te­ri­en erfüllt sind.

Par­ti­zi­pa­ti­on bedarf gewis­ser Vor­aus­set­zun­gen. Das bedeu­tet, dass bestimm­te Bedin­gun­gen erfüllt sein müs­sen, damit ech­te Betei­li­gung über­haupt mög­lich ist.  Wel­che Bedin­gun­gen das sind kannst du oben sehen.

 

Dasein heißt also nicht, dass ihr auch dabei seid! Bei­spiel: Ihr geht zur Schu­le, setzt euch in die Klas­se, der Unter­richt beginnt. Die Anwe­sen­heit wird über­prüft – ihr seid anwe­send, also da und nehmt jetzt am Unter­richt teil. Aber seid ihr auch wirk­lich dabei?

Lek­ti­on 2 von 5


Du weißt jetzt: Für eine Betei­li­gung, die den Inter­es­sen der Kin­der und Jugend­li­chen gerecht wird, las­sen sich Erfolgs­fak­to­ren for­mu­lie­ren: dazu gehö­ren u.a. Frei­wil­lig­keit, Nach­hal­tig­keit und Lebensweltorientierung.