Home Haus_bearbeitet-1
zurueckpfeil_bearbeitet-1

Par­ti­zi­pa­ti­on

Teil­neh­men — teilhaben

Teil­neh­men oder teil­ha­ben? Wor­in besteht eigent­lich der Unterschied?

Fan­gen wir an: ihr geht zur Schu­le, setzt euch in die Klas­se, der Unter­richt beginnt. Die Anwe­sen­heit wird über­prüft – ihr seid anwe­send, also da und nehmt jetzt am Unter­richt teil. Aber seid ihr auch wirk­lich dabei? Habt ihr das The­ma mit aus­ge­sucht? Könnt ihr sagen wel­cher Unter­su­chungs­aspekt euch beson­ders inter­es­siert? Könnt ihr die Arbeits­form mit­ge­stal­ten? Erst wenn ihr an Aus­wahl und Pla­nung des betei­ligt seid, kann man von Teil­ha­be spre­chen. Teil­ha­be ich also die akti­ve Mit­ge­stal­tung, das „Ein­be­zo­gen­sein“ in Pla­nung und Durch­füh­rung des Unterrichts. 

Dasein heißt also nicht, dass ihr auch dabei seid! Bei­spiel: an vie­len Schu­len, die von sich behaup­ten inklu­siv zu sein, sind Schüler:innen mit Han­di­cap zwar da, aber ob sie wirk­lich ein­be­zo­gen sind und teil­ha­benist eine ande­re Fra­ge. Fragt sie doch selbst!

Und genau hier­von spricht die UN-KRK in Arti­kel 12, etwas kom­pli­zier­ter for­mu­liert, meint aber, dass du das Recht hast, dei­ne Mei­nung mit­zu­tei­len und dass Erwach­se­ne das, was du sagst ernst neh­men müs­sen.

Berück­sich­ti­gung des Kindeswillens

  Bild (Wie im Erwach­se­nen Modul nur kleiner)

Es muss zum „Nor­mal­fall“ an allen Schu­len wer­den, dass Schüler:innen grund­sätz­lich nach ihrer Mei­nung gefragt und des­halb müs­sen insti­tu­tio­na­li­sier­te For­men an einer Schu­le vor­han­den sein um die eige­ne Mei­nung, Ideen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge selbst­ver­ständ­lich mitzuteilen. 

Beschwer­de­sys­te­me

An eini­gen Schu­len exis­tie­ren „Beschwer­de­sys­te­me“. Das hört sich gleich nach „meckern“ an und vie­le trau­en sich gar nicht, eine Beschwer­de ein­zu­rei­chen, weil sie glau­ben, das ändert sowie­so nichts. Macht euch des­halb klar:

Eine Beschwer­de ist die Inan­spruch­nah­me des Rechts auf Par­ti­zi­pa­ti­on. Des­halb soll­ten wir Beschwer­den als Chan­ce sehen, ein Pro­blem zu lösen, das schafft Ver­trau­en und ver­bes­sert die Arbeit aller!

XXX

Lek­ti­on 2 von 


XXX

Was denk ihr?

Soll­ten wir nicht ein­fach von Rück­mel­de­sys­te­men spre­chen – und wie kann ein insti­tu­tio­na­li­sier­tes Rück­mel­de­sys­tem aus­se­hen? Davon mehr in der nächs­ten Lektion.